top of page

M-29C Water Weasel

Aktualisiert: 23. Apr.

U.S. Amphibian Cargo Carrier


Hersteller: Hauler


Artikel-Nr.: HLP72010


Maßstab: 1/72



Besprechung von Stefan Szymanski im April 2024





Bei dem M29 handelt es sich um ein amerikanisches ungepanzertes Vollkettenfahrzeug, welches vorwiegend im Zweiten Weltkrieg auf US-Seite zum Einsatz kam. Dabei wurden von 1942-45 insgesamt 15.124 Exemplare gebaut.

Ursprünglich für Spezialeinheiten entwickelt, erkannte man sehr schnell das Potential dieses Fahrzeugs zum Transport von Nachschub und Munition gerade auch im unwegsamen Gelände. So war es nicht verwunderlich, dass der Weasel auch nach dem Zweiten Weltkrieg Verwendung fand. So setzten die Franzosen die schwimmfähige C-Version als „Crabe“ in Indochina ein und auch in polaren Gegenden der Arktis überzeugte der M-29 durch seine Robustheit und Gängigkeit in Schlamm und Schnee, was den breiten Raupenfahrwerk zu verdanken war.

 

Bei dem Hauler-Kit handelt es sich um einen Resinbausatz, der typisch Hauler durch eine sehr gute Detaillierung und Qualität überzeugt. Natürlich unterscheidet sich die Arbeit mit Resin erheblich von einem herkömmlichen Spritzgussbausatz und erfordert dementsprechend auch eine gewisse Erfahrung. So müssen u.a. die typischen massiven Angussblöcke mit dem passenden Werkzeug von den jeweiligen Bauteilen entfernt werden.



Ergänzt wird der Resin-Kit durch einen kleinen Ätzteilbogen, der der Darstellung diverser Kleinteile dient.



Das eigentlich dazugehörige Klappverdeck fand hier leider keinerlei Berücksichtigung und auch die Vorrichtung zur Montage eines MGs, wie dies gerade auch in Indochina vorwiegend vorzufinden war, sucht man vergebens. Hier ist bei Bedarf Eigenarbeit angesagt.



Da der Bausatz über eine überschaubare Anzahl an Bauteilen verfügt, ist die beiliegende Bauanleitung auch kurz gefasst und bezieht sich lediglich auf fünf Arbeitsschritte.



Mit dem sauber gedruckten Decalbogen lassen sich insgesamt sechs verschiedene Varianten des Weasels darstellen, die sich anscheinend auf US-Varianten des Zweiten Weltkriegs beziehen. Jedenfalls findet man hier keine weiteren Erläuterungen zum jeweiligen Einsatzort und -zeitraum vor.

Entscheidet man sich zum Bau einer französischen Crabe-Version sollte man auf den passenden Decalbogen von Star Decals zurückgreifen (72-A 1028), der sich u.a. auch auf den M-29 „Crabe“ in Indochina bezieht.



 


Zusammenfassend erhält man hier einen schönen Resinbausatz, mit dem sich ein eher außergewöhnliches Fahrzeug bauen lässt. Dabei handelt es sich zwar nicht um eine stromlinienförmige Schönheit, doch überzeugt der M-29 durch sein charakteristisches Aussehen und den damals hochgepriesenen inneren Werten.

69 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page